Hochzeitsfotograf*in gesucht, aber wo anfangen? Ich gebe euch 6 Tipps, wie ihr die richtige Fotograf*in für euch findet.

Gerade noch bist du dabei, deinen Verlobungsring zu bewundern und allen Familienmitgliedern und Freunden von den großartigen Neuigkeiten zu berichten, schon geht es an die Hochzeitsvorbereitung. Wer noch in diesem Jahr heiraten möchte, sollte schnell sein, denn die Traumlocation und gute Dienstleister sind schneller ausgebucht, als man denkt.

Ein paar Wochen vergehen…das Datum ist ausgewählt, die Location schon gebucht und der DJ hat auch schon zugesagt. Aber ein Fotograf fehlt euch noch. Ihr steckt viel Zeit und Mühe in die Planung eurer Hochzeit, da sollen es nicht nur verwackelte Schnappschüsse von Onkel Klaus sein, die das alles dokumentieren. Ihr wollt auch Jahre später in eurem Hochzeitsalbum blättern, immer wieder an diesen Tag zurückreisen und all die Erinnerungen jederzeit auffrischen, als hättet ihr gerade erst gestern geheiratet. Darum sucht ihr nach einem erfahrenen Hochzeitsfotografen, der genau zu euch passt wie das Hochzeitskleid und der Anzug. Die Auswahl ist groß, wo soll man da bloß anfangen?

Damit ihr bei der Suche nach eurem Hochzeitsfotografen nicht im Regen stehen bleibt, helfe ich euch in meiner 6-teiligen Blog-Serie, vollgepackt mit vielen wertvollen Tipps:

  1. Diese Fragen führen euch in die richtige Richtung
  2. Welcher Hochzeitsfoto-Stil gefällt euch?
  3. Was sind euch eure Hochzeitsbilder wert?
  4. Wo könnt ihr nach eurem Hochzeitsfotografen suchen?
  5. Lernt euren Hochzeitsfotografen kennen
  6. Könnte nicht auch ein Freund unsere Hochzeit fotografieren?
Diese Beiträge könnten dich auch interessieren: