Wie oft habe ich es schon erlebt, dass vor allem die Braut am Hochzeitstag super angespannt war. Sind die Blumen schon in der Kirche? Ist die Deko in der Location fertig aufgebaut? Ist der DJ schon da? All das sind Fragen, über die du dir am Tag der Hochzeit keine Gedanken mehr machen solltest. Wie?

Plant langfristig und gebt Aufgaben ab

Plant lange im Voraus und macht vor allem nicht alles selbst. Eure Trauzeugen, eure Eltern, Geschwister und Gäste werden sich freuen, ihren kleinen Teil zur Organisation beizusteuern. Bucht Profis, die sich mit Hochzeiten auskennen und auf die ihr euch hundertprozentig verlassen könnt. Am Tag der Hochzeit sollten in erster Linie eure Trauzeugen die Ansprechpartner und Helfer für alle noch kurzfristig anstehenden Entscheidungen sein. Weiht sie daher rechtzeitig in alle Pläne ein und sagt ihnen, was ihr (nicht) wollt.

Wenn ihr eure Gäste entspannt feiern lassen möchtet, empfehle ich euch eine Wedding Day Managerin. Lies hier das Interview mit Julia von Yes Wedding Day.

Fotoshooting Residenz Oper München

Bleibt offen und genießt eure Hochzeit

Befreit euch von zu starren Plänen, denn erfahrungsgemäß läuft an jeder Hochzeit irgendetwas anders als geplant. Sachen werden vergessen, dauern länger als geplant oder es kommen unerwartete Dinge dazu. All das gehört zur Geschichte eurer Hochzeit dazu. Lehnt euch zurück, habt Vertrauen, lasst euch auch mal überraschen und vor allem: Genießt diesen Tag in vollen Zügen!

Weitere Tipps rund um eure Hochzeit

Kennst du schon die anderen Tipps in meinem Hochzeitsguide? Klick hier um weiterzulesen.