Eure Hochzeit findet statt, weil ihr eure Liebe feiert. Eure Familie und Freunde dürfen diesen einmaligen Tag mit euch teilen und natürlich wollt ihr auch ihnen eine schöne Zeit bieten. Da passiert es manchen Brautpaaren schnell, dass sie von ihren persönlichen Vorstellungen und Ideen abweichen um möglichst viele Gäste glücklich zu machen.

Ganz ehrlich? Ihr werdet es nie allen recht machen können. Hört euch gut gemeinte Ratschläge an, aber hinterfragt sie auch und traut euch „Nein“ zu sagen. Macht euch gleich zu Beginn eurer Planung bewusst: Im Mittelpunkt eurer Hochzeit steht ihr beide.

Gestaltet eure Hochzeit so individuell, wie ihr seid und wie es zu euch passt. Und damit meine ich nicht nur die Wahl der Blumen und der Musik. Traut euch, Traditionen zu hinterfragen oder sie sogar wegzulassen, wenn sie sich nicht passend anfühlen.

Ihr wollt lieber eine freie Trauung, obwohl die Oma von einer kirchlichen Hochzeit träumt? Sie wird es euch ganz sicher verzeihen und eure Entscheidung respektieren. Ihr seid kein Fan von einem ersten Tanz? Dann lasst ihn weg, bevor ihr euch unbeholfen über die Tanzfläche quält.

Seid mutig und gestaltet euren Tag so, dass es einer der schönsten eures Lebens wird.

Kennst du schon die anderen Beiträge in meinem Hochzeitsguide? Klick hier um weiterzulesen.

Ich freue mich auf eure Anfrage für eine Begleitung eurer Hochzeit: Ich freue mich auf deine Nachricht!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren: