Die Trauung ist das Herzstück am Tag eurer Hochzeit. Wenn ihr euch für eine freie Trauung entschieden habt, könnt ihr die Trauung individuell, locker und frei nach euren Wünschen gestalten. Und das beginnt bei der Traurede. Ein professioneller Trauredner liest euch keine Standardrede vor, sondern findet genau die persönlichen und emotionale Worte, die euch und eure Gäste tief berühren.

Und wie könnt ihr genau das auf eurer eigenen Hochzeit erleben? Ich habe mich mit Madeleine von Schöneliebe Traureden aus München getroffen. Sie hat mir einige interessante Fragen rund um die Entstehung einer persönlichen Traurede und ihre Arbeit hinter den Kulissen beantwortet. Viel Spaß mit dem Interview!

Erzähl doch mal kurz über dich: Wie kam es dazu, dass Du Traurednerin geworden bist?
In meinem Leben haben mich viele Dinge begleitet, von denen ich heute als Traurednerin profitiere: schon als junges Mädchen war ich sehr aufmerksam und ja… gerne und viel geredet habe ich damals als Kind schon (vielleicht zum kleinen Leid meiner Eltern 😉 Der Kontakt mit Menschen hat mich auch im beruflichen Kontext nie losgelassen – als Projektmanager und später als Teamleitern hatte ich viel mit Kunden und Mitarbeitern zu tun. Meine Leidenschaft zu Hochzeiten habe ich tatsächlich erst bei meiner eigenen freien Trauung, vor 5 Jahren, entdeckt. Ich habe selbst diesen Tag als unglaublich toll empfunden – die Familie, die Freunde, die Stimmung, mein Kleid, mein Ehemann! Es ist ein Tag, der uns immer bleiben wird – es war Leidenschaft pur. Als ich das erste Mal eine Trauung für eine Freundin gehalten habe, da habe ich gespürt, wieviel es mir gibt, wenn ich Paare glücklich machen kann. Zudem liebe ich die vielen Geschichten, die unterschiedlichen Lebens- und Liebesansichten. Und ich komme bei meinen freien Trauungen an Orte, an die ich wohl nie gekommen wäre – das ist großartige Nebenerscheinung 😉

Wie kommst Du an all die Informationen des Brautpaares?
Zunächst einmal lerne ich meine Paare in einem ersten unverbindlichen Termin kennen. Hier tauschen wir uns aus und nicht nur ich stelle mich vor, sondern auch das Brautpaar erzählt etwas über sich. Hier erfahre ich schon eine Menge und kann mir ein erstes Bild vom Paar machen. Mir ist es wichtig, dass nicht nur das Paar, sondern auch ich ein gutes Gefühl habe. Wenn wir uns dann füreinander entschieden haben, dann bekommt das Paar von mir ein paar Fragen zugeschickt. Die Beantwortung hilft mir, um mich auf das bevorstehende Traugespräch vorzubereiten. Das Traugespräch findet ca. vier Monate vor der freien Trauung statt und dauert drei Stunden. Im ersten Teil des Traugesprächs gehen wir noch einmal die Geschichte des Paares durch und sprechen etwas ausführlicher über ihr Leben. Im Zweiten Teil besprechen wir dann die Trauzeremonie. Mit diesen ganzen Informationen habe ich dann alle Inhalte für meine Rede beisammen!

Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München
Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München

Wo schreibst Du Deine Reden?
Oh, das ist in der Tat ganz unterschiedlich. Ich schreibe meine Reden mal im Homeoffice, mal im Büro und mal in einem meiner Lieblingscafés. Das kommt auf meine Stimmung an. Wenn es warm ist, dann gehe ich auch furchtbar gerne in die Natur. Die Berge & das Meer inspirieren mich total!

Wie lange brauchst Du für das Schreiben einer Rede?
Ehrlich gesagt schaue ich nie exakt auf die Uhr. Was ich sagen kann ist, dass ich kein Mensch bin, der die Rede mit einem Mal durchschreibt. Ich schreibe, dann lasse ich die Rede liegen, dann überarbeite ich sie wieder… das Ganze geht solange, bis sie sich für mich perfekt anhört. Und das hängt nicht nur von mir ab, sondern auch davon, was das Paar alles so erlebt hat. Zugegeben, für besonders herausfordernde Lebenssituationen brauche ich in der Regel etwas länger.

Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München
Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München

Wie schaffst du es, Deine Reden so persönlich und berührend wie möglich zu gestalten?
Das ist eine tolle Frage! Naja, die Persönlichkeit in meinen Reden schaffe ich dadurch, dass ich überwiegend über das Paar in meinen Reden erzähle. Sicherlich stoße ich immer mal wieder über das ein oder andere Gedicht, welches passend für das Paar ist. Aber grundlegend sei gesagt: bei mir findet sich das Paar wieder – schließlich geht es ja um die Beiden. Berührend sind meist die Erlebnisse, die das Paar schon erlebt hat. Es müssen nicht immer die großen Dinge sein, die berührend waren. Manchmal umschreibe ich eine erlebte Situation so, dass sie das Paar mitten ins Herz trifft (und dann bekomme sogar ich Gänsehaut!!). Manchmal berührt das Paar aber schon die Erlebnisse… das ist ganz unterschiedlich.

Gab es schon mal Momente, die Dich beim Schreiben verzweifeln lassen haben?
Ja, klar, es gibt – wie sicher in jedem Beruf – auch bei mir Situationen, die mich mal kurz verzweifeln lassen. Aber das hängt dann weniger mit dem Paar zusammen. Das sind meist Situationen, in denen ich mal eine kleine Pause brauche. Dann lasse ich die Rede liegen und gönne mir eine kleine Auszeit: ich gehe spazieren, mache Sport oder nähe meine hunderste Tasche… dann klappt es auch wieder mit dem Schreiben 😉

Kennen die Paare die Reden vorab?
Nein, meine Paare kennen die Reden nicht und sie lassen sich total überraschen.
Genau das ist der Zauber einer freien Trauung.

Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München
Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München

Was sind eigentlich noch Aufgaben einer freien Traurednerin?
Neben dem Zuhören, Schreiben und Reden fallen noch eine Menge mehr Aufgaben als Traurednerin an. Sei es das Marketing, das Befüllen der Social Media Kanäle (Blogbeiträge, Instagram, Facebook, etc.), Organisation von Terminen, die Buchhaltung erledigen…u.s.w. Am wichtigen ist, nicht den Überblick zu verlieren. Als Traurednerin solltest Du eine gute Grundordnung und -strukturierung haben.

Brauchst du für deine Reden technisches Equipment wie z.B. ein Mikrofon und Lautsprecher?
Das technische Equipment hängt von ein paar Faktoren ab. Findet die freie Trauung draußen mit 15 Personen statt, dann brauchen wir kein Mikrofon. Sind es aber mehr Gäste, dann macht ein Mikrofon schon Sinn. Die Organisation dessen ist meist ganz einfach: entweder stellt die Hochzeitslocation die Technik oder die Band bringt noch ein weiteres Mikrofon mit (wichtig ist, dass wir uns kein Mikrofon teilen, das schaut während der Trauung einfach nicht schön aus). Wenn die Trauung drinnen stattfindet, dann benötigt man in der Regel kein Mikrofon – allerdings hängt dies von der Größe & Höhe des Raumes und der Anzahl der Gäste ab. Dieses Thema bespreche ich meist individuell im Traugespräch mit meinem Brautpaar.

Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München
Schöneliebe Traureden Freie Trauung Traurednerin München

Gibt es Lieblingsorte, an denen Du besonders gerne als Traurednerin bist?
Ui, da möchte ich mich gar nicht festlegen. Es gibt soooo viele schöne Orte auf dieser Welt und ich lasse mich wirklich immer neu inspirieren. Ich freue mich immer wieder neue Orte kennenzulernen.

Was ist Dir wichtig bei einer freien Trauung?
Mir ist das Paar wichtig, einzig und allein das Paar. Mir ist wichtig, dass das Paar von mir gut beraten wird und wir gemeinsam eine Zeremonie schaffen, die sie immer in Erinnerung behalten!!

Vielen Dank liebe Madeleine für das interessante Interview! Ich freue mich schon, dir bald bei einer freien Trauung lauschen zu dürfen.

Besuche Madeleine´s Homepage: Klick hier

Kennst du schon die anderen Beiträge in meinem Hochzeitsguide? Klick hier um weiterzulesen.